Sportpferdezucht Haygis
Springpferde - was sonst!
Que Belleza

Q U E   B E L L E Z A

 

geb.: 18. Mai 1988,   29. September 2009

  

v. Quo Vadis  a.d. Doxa v. Diplomat

 

Oldenburg, Hauptstutbuch, Stm. 1,64m

  

Que Belleza wurde von uns Ende 6 jährig als Reitpferd für meine Mutter gekauft. Sie war sehr leichtrittig und am Sprung extrem vorsichtig und verfügte über viel Vermögen. Da charakterlich völlig problemlos, war sie auch von einer älteren Reiterin leicht zu bedienen. Leider nahm Que Belleza mit 18 Jahren nicht mehr auf, eine Gebärmutterschleimhautbiopsie hatte ergeben, dass sie die Frucht nicht mehr ernähren konnte. Somit ging sie in Zuchtrente. Mit fast 22 Jahren wurde sie wegen mehrfach aufgetretener Probleme mit der Leber eingeschläfert.

 

Abstammung: Ihr Vater Quo Vadis, ein Selle Francais von dem Anglo Araber Garitchou x, führt über Brilloso das wertvolle Furioso xx Blut (Infos über franz. Anglo Araber hier). Quo Vadis's Mutter Isba ist Halbschwester des weltbekannten Olympiaspringhengstes J'T'Adore unter Herve Gordignon. Quo Vadis hat 4 gekörte Vollbrüder in Frankreich. Garitchou x hat sich auch als Muttervater einen Namen gemacht. Olympiasieger Jus de Pommes von Ulrich Kirchhoff und Andiamo Z, Zangersheide, unter Jos Lan- sink, haben beide eine Garitchou x Mutter. Die Mutter von Andiamo Z, Taj Mahal x war mit Morten Asen selbst im internationalen Springsport hocherfolgreich. Quo Vadis war nur kurz auf der Deckstation Vorwerk stationiert und ist an Kolik eingegangen. Aber aus diesen wenigen gefallenen Fohlen hatten viele Erfolge in S Springen und Dressur. Sein gekörter Sohn Classic war in S-Dressur siegreich. 1990 war der Sohn Quizmaster Prämienhengst der Oldenburger Körung. Quo Vadis selbst war 1988 Hauptprämiensiegerhengst in Oldenburg und war in Springpferdeprüfungen der Klasse M platziert, er hatte am Sprung eine ideale Technik.

Que Belleza's Muttervater Diplomat, ein Enkel des großen Duellant, war DLG-Siegerhengst. Diese Linie hat sowohl Dressur- als auch Springpferde für den internationalen Sport gezeugt. Diplomat ist u.a. auch Muttervater von Espri, der wiederum Vater von E.T. ist.

Lugano I v. Der Löwe xx war ein richtiger Leistungssportvererber. Man findet ihn auch heute noch in vielen Pedigrees herausragender Pferde, u.a. ist er Großvater des großen Darco.

 

Mehr Informationen zu Quo Vadis und den weiteren Hengsten der Abstammung: ►►►►hier

 

Eigenleistung: Que Belleza hat 5 jährig Springpferde A gewonnen und war in Springpferde L platziert. Dressurmäßig beherrschte sie Lektionen der Klasse S.

 

Vererbung: Alle ihre Nachkommen haben immer eine sehr aktive Hinterhand, einen überdurchschnittlich guten Schritt, sehr viel Vorsicht am Sprung, gepaart mit viel Vermögen und sind einfach im Umgang.

                                                                                                                                                                                                                             

Pedigree: Im Pedigree kommen u.a. folgende Inzuchten vor:

7x auf Aldermann I und Denouste ox
5x auf Fling
4x auf Dolman
2x auf Goldammer II, Micipsa xx und Orange Peel xx
Vollblutanteil 9 Generationen zurück: 50%
  

Quo Vadis

        Anglo Normanne       

 

 Garitchou x       

  Anglo Araber

 Nikou x
 Nikita III x

 Micipisa xx

 Nedjarine ox

 Miquette x

 Rey de Nousty x

 Douchesse x

 Maritchou x          
 Aiglon VIII x

 Vermail III x

 Titania x

 Dame de Cour x         

 Omnibus x

 Sirene x

 Isba               

  Selle Francais

 Brilloso
 Furioso xx

 Precipitation xx

 Maureen xx

 Princess Star

 Red Star II xx

 Aurore

 Angelique      
 Pierreville             

 Chief xx

 Mitsouka xx

 Imperiale

 Plein d' Espoir v. Orange Peel xx

 Duchesse v. Ivanoe xx

Doxa

Hauptstutbuch

Hannover

 Diplomat

  Hannover

 Duft I
 Duellant

 Dolman

 Forstweihe

 Gotensage

 Gote

 Flügelmücke

 Seeburg Senator

 Semper Idem

 Allerweltskleid

 Donautreue

 Dömitz

 Ferngönnerin

 S 2647759

 Hannover

 Lugano I
 Der Löwe xx

 Wahnfried xx

 Lehnsherrin xx

 Altwunder

 Albaner

 Friesentreue

 V 0573052
 Schlingel

 Shagya XVII ox

 Fassa

 Hann. Stute

 Asti

 Hann. Stute v. Alfur


 


Ihre Nachkommen:

     

 2000:  

             

Paramount

                             

v. Pirano I, in Besitz einer Dressurreiterin in Holstein, ein sehr gelehriges Pferd, mit tollem aktivem Hinter- bein. In der Saison 2006 konnte er 6 jährig seine erste Platzierung in Dressurprüfungen Kl. M/B erringen

 2001:

Quickditch

(ex: Quidditch)

v. Quincy Z, super Vermögen am Sprung, sehr vorsichtig und leichtrittig, 2007 in Spf A platziert, über die Vechtaer Auktion nach Belgien verkauft. Seit 2008 in Frankreich im Amateurspringsport bis 1,30m hoch erfolgreich und dort jetzt in der Zucht.

 2003:Chouchou

v. Cash and Carry, auch sie verfügt über sehr viel Springvermögen, super Einstellung mit Kampfgeist. Sie wurde als Zuchtstute nach Schweden verkauft und von dort von den österreichischen Besitzern ihres Sohnes als Zuchtstute zurückgekauft

2007: Maddox (ex: Magic Socks) v. Mighty Magic

2012: Murphy v. Mighty Magic bei den österreichischen Besitzern

2013: Hengst v. Licotus

2015: Stute v. Caresino

 2005:      
Que Danav. Da Lisco, bildschöne OS verbandsprämierte Stute, nach Bayern verkauft
 2006:Scardanelliv. Samarant, einfach ein Hingucker in allen Bereichen, Dunkelfuchswallach mit viel Charme und 3 über- ragenden Grundgangarten. OL verbandsprämiert. Verkauft nach Westfalen

 

 


Weitere Bilder:

      

 

 

 

 

^