Sportpferdezucht Haygis
Springpferde - was sonst!
Quintero

 

Großvater von Joleene  


geb.: 1998, Stm. 1,70m

Dunkelbrauner Holsteiner v. Quantum a.d. St.Pr.St. Ibara v. Chamonix - Calando I - Farnese, vormals Holsteiner Verband, jetzt Stallion Company in Frankreich

Züchter: Hans Joachim Ahsbahs, Bokel

                                                                                                                                                                            

Quintero stammt aus dem ersten Jahrgang von Quantum. Er ist ein großrahmiger Hengst mit extrem starken Rücken und einem abartigen Springvermögen. Dies zeigte er schon 3jährig bei der HLP, die er als bester Springhengst mit dem Springindex von 144 ablegte. Unter Lars Bak Andersen qualifizierte er sich 5 und 6jährig zum Bundeschampionat Springen. Außerdem war er 5jährig 3. am Holsteiner Landescham- pionat und 5. bei der Weltmeisterschaft der jungen Springpferde in Lanaken/BEL, und 6jährig in Lanaken 7. der Weltmeisterschaft. Rolf-Göran Bengtsson/SWE hat Quintero mit 7 Jahren übernommen und konnte mit ihm 5*Nationenpreise und 5*Große Preise gewinnen und viel herausragende Platzierungen auf allen großen Turnierplätzen der Welt erringen. Quintero hat während dieser Zeit die Namen Quintero La Silla und anschließend Quintero ASK geführt. Die Gestüte La Silla in Mexika und Stutteri ASK in Dänemark waren Bengtssons Sponsoren für den Sport. Anfang 2014 wurde er völlig gesund aus dem internationalen Sport verabschiedet, da sein Reiter seine sprunggewaltigen Sätze über den Sprüngen nicht mehr aussitzen konnte und wiederholt Probleme mit den Aduktoren bekam. Quintero war für Bengtsson ein besonderes Pferd, denn er hat ihm einen speziellen, sehr persönlichen "Nachruf" auf seiner HP gewidmet.

 

"Danke Quintero Ask" von Rolf-Göran Bengtsson: ►►►►hier

 

Sein Vater Quantum war 2. Reservesieger seiner Körung in Holstein 1996. Er konnte durch Typ, sehr guten Bewegungsablauf und phänomenales Springen überzeugen. Gezogen aus dem Leistungsstamm 18B1, der schon mehrfach sowohl im Sport als auch in der Zucht Spitzenprodukte hervorbrachte. Über seinen Vater Quidam de Revel braucht man nicht viel schreiben. Es gibt wohl wenig Hengste, die sowohl in der Eigenleistung, als auch in der Vererbung so überragend waren wie er. Sein Vater Jalisco B war selbst im Springsport international erfolgreich und hat sehr viel Nachkommen für den internationalen Springsport gebracht. Die Mutter von Quidam, Dirka, ein Springfloh von 1,63m, war unter Nelson Pessoa international erfolgreich. Neben Quidam hat sie noch mehr Nachkommen, die im internationalen Sport an der Spitze waren.

Quantums Mutter Ulla v. Cor de la Bryère ist Vollschwester zu Constant, der sowohl im internationalen Springsport unter Hans Günther Winkler als auch Michael Rüping überzeugte. Auch in der Zucht ist Constant eine Größe, er ist u.a. Vater von dem gekörten Hengst Chin Chin, der an 2 Olympischen Spielen teilgenommen hat.

Die Nachkommen von Quantum konnten von Anfang an im Sport überzeugen, auf den internationalen Championaten sind regelmäßig Nachkommen des Hengstes vertreten. Leider haben die Holsteiner Züchter diesen Hengst nicht gemäß seiner Vererbung angenommen, weshalb er dann ins Ausland verkauft wurde. Dieses Schicksal hat auch Quintero ereilt, der nach seiner Verabschiedung aus dem Sport erst nach Zangersheide verpachtet und dann ebenfalls nach Frankreich verkauft wurde. Wahrscheinlich werden sich die Holsteiner Züchter später ärgern, wenn die vielen guten Springpferde von Quantum und Quintero aus der französischen Zucht im internationalen Sport Furore machen.

 

Quinteros Mutter ist die Staatsprämienstute Ibara v. Chamonix. Chamonix war einer der wenigen Caletto II Söhne, hat aber leider in Deutschland nicht viel gedeckt und wurde in die USA verkauft, wo er in Springen erfolgreich war. In Deutschland ist sein bester Nachkomme der mit Nisse Lüneburg international erfolgreiche Chienos. Die Großmutter S-Copacabana stammt von Calando I, der sicherlich für den großen Kampfgeist und Einstellung von Quintero verantwortlich ist. Die Ururgroßmutter St.Pr.St. Elki v. Ladykiller xx ist auch Mutter des "Bachl Familienhengstes" Cosinus, der in Bayern etliche sehr gute Springpferde gemacht hat.

 

 

Eigene herausragende internationale Erfolge von Quintero sind u.a.:

2014: 7. Platz CSI***** 1,60m Weltcupspringen Leipzig

2014: 8. Platz CSI***** 1,50m Springen Stuttgart

2013: 8. Platz CSI***** 1,50m Springen Oslo(NOR

2013: 5. Platz CSI***** 1,60m Großer Preis Lausanne/SUI

2013: 1. Platz CSIO*** 1,45m Springen Arezzo /ITA

2013: 6. Platz CSIO*** 1,45m Springen Arezzo/ITA

2013: 14. Platz CSI***** 1,60m Großer Preis Wiesbaden

2013: 5. Platz CSI***** 1,60m FEI Weltcupfinale Göteborg/SWE

2013: 3. Platz CSI***** 1,60m Grand Prix Hermes Paris/FRA

2013: 3.Platz CSI***** 1,60m Grand Prix Landrover Bordeaux/FRA

2013: 6. Platz CSI***** 1,50m Prix Generali Bordeaux/FRA

2012: 4. Platz CSI***** 1,60m 12th Top Riders Finale Genf/SUI

2012: 6. Platz CSI***** 1,50m Springen Stuttgart

2012: 3. Platz CSI***** 1,55m Springen Genf/SUI

2011: 3. Platz CSI***** 1,60m Weltcup Springen Stuttgart

2011: 1. Platz CSI*** 1,40m Springen Odense/DEN

2011: 1. Platz CSIO*** 1,60m Nationscup Finale Barcelona/ESP

2011: 6. Platz CSI***** 1,60m Springen Rotterdam/NED

2011: 7. Platz CSIO***** 1,60m Grand Prix Falsterbo/SWE

2011: 2. Platz S*** Großer Preis Elmlohe

2011: 9. Platz CSI**** 1,50m Springen Braunschweig

2011: 3. Platz CSI**** 1,55m Springen Braunschweig

2011: 3. Platz CSI*** 1,45m Springen Bremen

2011: 1. Platz CSI*** 1,50m Springen Bremen

2011: 8. Platz CSI*** 1,50m Springen Bremen

2011: 6. Platz CSI*** 1,55m Großer Preis Bremen

2011: 4. Platz CSI***** 1,60m Großer Preis Basel/SUI

2011: 4. Platz CSI***** 1,50m Springen Basel/SUI

2010: 3. Platz CSI***** 1,60m Worldcup Springen Genf/SUI

2010: 4. Platz CSI***** 1,55m Grand Prix Credit Suisse Genf/SUI

2010: 1. Platz CSI***** 1,50m Prix Clarins Genf/SUI

2010: 8. Platz CSI***** 1,55m Mercedes German Master Stuttgart

2010: 3. Platz CSI***** 1,50m Springen Stuttgart

2010: 9. Platz CSI*** 1,50m Springen Donaueschingen

2010: 2. Platz CSI*** 1,60m Großer Preis Donaueschingen

2010: 1. Platz S*** Großer Preis Arnsberg-Voßwinkel

2010: 7. Platz CSI***** 1,60m FEI Nationenpreis Hickstead/GBR

2010: 7. Platz CSIO***** 1,50m Preis der Aachen Münchner Aachen

2010: 7. Platz CSIO***** 1,60m Großer Mercedes Benz Nationenpreis Aachen

2010: 7. Platz CSI*** 1,50m Springen MAnnheim

2010: 5. Platz CSI***** 1,60m 2.Qualifikation Weltcupfinale Genf/SUI

2010: 7. Platz CSI***** FEI Weltcupfinale Genf//SUI

2010: 2. Platz CSI***** 1,55m Prix Le Saut Hermes Paris/FRA

2010: 1. Platz CSI***** 1,50m Springen

2010: 3. Platz CSI***** 1,50m Rabobank Preis Hertogenbosch/NED

2010: 2. Platz CSI**** 1,50m Championat Braunschweig

2010: 6. Platz CSI*** 1,55m Großer Preis Neumünster

2010: 2. Platz CSI*** 1,50m Springen Neumünster

2010: 7. Platz CSI**** 1,45m Preis des Kantons Basel/SUI

2010: 10. Platz CSI**** 1,60m Grßer Preis Basel/SUI

2009: 8. Platz CSI**** 1,50m Springen Frankfurt

2009: 7. Platz CSI**** 1,50m Systaic Preis Frankfurt

2009: 1. Platz CSI***** 1,55m Springen Paris/FRA

2009: 4. Platz CSI** 1,45m Großer Preis Neeroeteren/BEL

2009: 8. Platz CSIO***** 1,60m Nationenpreis Aachen

2009: 7. Platz CSI***** 1,45m Springen Arezzo/ITA

2009: 1. Platz CSI**** 1,50, Großer Preis Bremen

2009: 3. Platz CSI***** 1,60m Weltcup Springen Göteborg/SWE

2009: 4. Platz CSI***** 1,50m Rolex Grand Prix Zürich/SUI

2009: 1. Platz CSI***** 1,55m Mercedes Swiss Master Zürich/SUI

2009: 8. Platz CSI***** 1,55m Weltcup Springen Leipzig

2008: 7. Platz CSI**** 1,55m Großer Preis Frankfurt

2008: 7. Platz CSI***** 1,60m Weltcup Springen Genf/SUI

2008: 9. Platz CSI***** 1,50m Springen Stuttgart

2008: 3. Platz CSI**** 1,50m Preis der Warsteiner Brauerei Kiel

2008: 7. Platz CSI*** 1,50m Springen Oldenburg

2008: 5. Platz CSIO***** 1,60m Nationenpreis Aachen

2008: 5. Platz CSIO***** 1,50m Springen Aachen

2007: 12. Platz CSIO***** 1,50m Springen Aachen

2007: 2. Platz S*** Bad Segeberg

2007: 3. Platz S** Bad Segeberg

2007: 1. Platz Landesmeisterschaft Holstein Bad Segeberg

 

 

International erfolgreiche Nachkommen sind u.a.:

Qudo S-Gert-Jan Bruggink/NED

Breitling S-Bezzy Madden/USA

Quintana Roo 2-Nicole Persson/SWE

Quibell 5-Hendrik von Eckermann/SWE

Tamara 296-Brian Walker/CAN

Quinto-Radovan Sillo/SVK, Teilnehmer Europameisterschaft Aachen 2015

Quention 11-Nick Skelton/GBR und Marco Kutscher

Duka's Visa-Emil Orban/HUN

Quint Alia II-Emanuele Gaudiano/ITA

Olimpo LS-Felicie Bertrand/FRA

Quick Fire-Dirk Ahlmann

Quarz Ask-Rolf Göran Bengtsson/SWE

Banca Popolare Bari Quintor-Francesco Franco/ITA

Valuta S-Khaled Abdulaziz AL Eid/KSA

Aragorn van Schuttershof-Olivier Philippaerts/BEL

Quantas-Jörg Naeve

Quinchella-Maksymilian Wechta/POL

 

 

Gekörte Hengste von Quintero:

Breitling, Quarz, Quatman, Que Guapo, Quibery, Quick Fire, Quineiro, Quint Alia, Quintino

Sein Sohn Quibery wurde im Juni 2016 in Elmshorn Holsteiner Landeschampion der 5 jährigen Springpferde

 

 

Stand WBFSH Ranking Liste von Quintero:

2007: 662. Platz WBFSH Rankingliste der weltbesten Springpferde

2008: 135. Platz WBFSH Rankingliste der weltbesten Springpferde

2009: 77. Platz WBFSH Rankingliste der weltbesten Springpferde

2010: 77. Platz WBFSH Rankingliste der weltbesten Springpferde

2011: 69. Platz WBFSH Rankingliste der weltbesten Springpferde

2012: 689. Platz WBFSH Rankingliste der weltbesten Springpferde

2013: 151. Platz WBFSH Rankingliste der weltbesten Springpferde

2014: 1204. Platz WBFSH Rankingliste der weltbesten Springpferde

2015: 74. Platz WBFSH Rankingliste der weltbesten Springpferdevererber

2016: 70. Platz WBFSH Rankingliste der weltbesten Springpferdevererber

2017: 64. Platz WBFSH Rankingliste  der weltbesten Springpferdevererber

 

 


Der Stamm 569 ist ein kleiner, aber hoch angesehener Stamm, u.a. die folgenden gekörten Hengste und internationalen Sportpferde daraus. Hengste: Akinos,
Camporado B, Capital, Colonel, Concerto Grosso, Cosinus, Coruscant, Lamour (NL: Nocturn), Le Champion, Leporello, Liguster, Lincoln, Lux Bavaria, Quasto.

Sportpferde: Silver J-Dirk Schröder, Carissmo-Molly Ashe/USA, Casimir 87-Benas Gutkauskas/LTU, Annahofs Lawello-Nils Candon/FRA, Legioner-Holger Hetzel und Chris Kappler/USA, Cssallora-Lars Nieberg, Casal I-Ales Opatrny/CZE, FBW Celeste Chocolate-Sándor Szász/HUN, Chellatus R-Niklas Schurtenberger/SUI, Calano-Quzier Ambak Dato'Mahamad Fathil/MAS, Cornetta 10-markus Renzel und Samule Hutton/GBR, Constantin 12 (Cayen van het Hobos)-Dominique Hendrickx/BEL, Lexicon-Paige Finnegan/USA, Regensburg-SilviaThaler (Blum), Luxemburg 2-Andreas Krieg, Hamburg-Ales Opatrny/CZE, Le Havre 5-Sandra Bauer, Quinara 7-Hauke Luther

 

 


 

 

Stuttgart 2011, @Olaf Rutschek (equestfoto)
 Paris 2009, Sieger Gucci Masters, @worldofshowjumping (Jenny Abrahamsson)
   

 

Lausanne 2013,  @Noelle Floyd @Jenny Abrahamsson
   

 

Stuttgart 2011, @Benny Gräble @worldofshowjumping (Jenny Abrahamsson)
   

 

Quintero

2015,  @sporthorse-data.com

@Holsteiner Verband  

                                                                                                                                                                                                                           

 

 


                                                                                                                                                                                                                            

Pedigree von Quintero:

Vollblutanteil 9 Generationen zurück: 46,88%

Quantum,    Holst 1994 

Stamm 18b1

Quidam de Revel

SF 1982                                   

Jalisco B,   SF 1975
Alme,   SF 1966

Ibrahim,   SF 1952
Girondine,   SF 1950

Tanagra,   SF 1963

Furioso xx,   1930

Delicieuse,   SF 1947

Dirka,   SF 1969
Nankin,   SF 1957

Fra Diavolo xx,   1938

Constellation  SF 1946

Ondine de Baugy,   SF 1958

Harphortas xx,   1939

Nadine,   SF 1935

Ulla V,   SF 1969

Cor de la Bryère,   SF 1968

Rantzau xx,   1946

Foxlight xx,   1935

Rancune xx,   1940

Quenotte,   SF 1960

Lurioso,   SF 1955

Vestale du Bois Margot, SF 1942

Ella,   Holst 1968

Colt,   Holst 1964

Cromwell,   Holst 1960

Ulana,   Holst 1960

Dorette,   Holst 1945

Monarch,   Holst 1941

Schelle,   Holst 1940

Ibara,   Holst 1994

Staatsprämie

Chamonix 
Holst 1982

Caletto II,   Holst 1978

Stamm 730b

Cor de la Bryère,   SF 1968

Rantzau xx,   1946
Quenotte,  
SF 1969

Deka,   Holst 1967

Consul,   Holst 1960

Oekonomie,   Holst 1955

Darau,   Holst 1967

Staatsprämie

Korenbleem xx,   1960

Palestine xx,   1947

Cornflower III xx,   1946

Flade,   Holst 1947

Gauner,   Holst 1944

Nemi,   Holst 1940

S-Copacabana

Holst 1980

Calando I,   Holst 1974

Stamm 7673

Cor de la Bryère,   SF 1968

Rantzau xx,   1946

Quenotte  SF 1960

Furgund,   Holst 1969

Colombo,   Holst 1960

Asaka  Holst 1964

Faszination,   Holst 1974
Farnese,   Holst 1960

Fähnrich,   Holst 1953

Annelies,   Holst 1942

Elki,  St.Pr.St., Holst 1968

Ladykiller xx,   1961

Piave,   Holst 1956

  

Bemerkenswerte Inzuchten in den ersten 12 Generationen:

99x Galopin xx

86x St.Simon xx

71x Hampton xx

50x Tobias (Holst)

48x Achill (Holst)

42x Falb (Holst)

39x Elegant (Holst)

25x Bay Ronald xx

21x Elegant (Holst)

15x Dark Ronald xx

12x Lorbeer (Holst)

12x Heintze (Holst)

12x Son-In-Law xx

9x First (Holst)

9x Loretto (Holst)

6x St.Just xx

4x Furioso xx

4x Heidelberg (Holst)

3x Cor de la Bryère (AN)

3x Orange Peel xx

3x Cottage Son xx

 


 


(für Bilder und mehr Info auf die unterstrichenen Namen klicken)

zurück

 

 

 

 

 

 

 

^